Fachartikel

Oxidationsmittel als Therapeutikum - ein langjährig anerkanntes Heilverfahren ebenfalls im Visier der Pharmalobby

Rainer Taufertshöfer

Wissenswertes über die eigenverantwortlichen Therapiemöglichkeiten mit Chlordioxid/ClO2 im Vergleich mit der anerkannten Ozon-Sauerstoff Therapie

Ich würde sehr gerne Chlordioxid bei bestimmten Krankheitsbildern empfehlen; leider ist dies aus rechtlichen Gründen bekannter Weise verboten. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnte vor der Anwendung von „Miracle Mineral Supplement“ als Arzneimittel, aber nur aus einem Grund: Es fehlt ein Zulassungsverfahren als Arzneimittel. Die Antragstellung für ein solches Zulassungsverfahren ist nur durch einen Arzneimittelhersteller möglich. Zudem wurde bei dieser Stellungnahme nicht die medizinische Wirksamkeit beurteilt. Dies wurde mir ausdrücklich bestätigt.

 

Demgegenüber stehen die unzähligen Erfolgsberichte durch die eigenverantwortliche Einnahme dieser Substanzen - wie auch in meinem Fall der erfolgreichen Eigentherapie mit CDS (0,3%ige Chlordioxidlösung) und CDI (0,3%ige Chlordioxidinfusionslösung). Der Stabschef für Öffentlichkeitsarbeit des BfArM brachte mir gegenüber deutlich zum Ausdruck, dass eine öffentliche Diskussion dahingehend sehr wünschenswert sei. Dies findet jedoch derzeit keinen Einzug in die öffentliche Berichterstattung der Lügenpresse.

 

Die umstrittene chemische Substanz

 

Bei Infektionskrankheiten, dazu zähle ich alle Krankheiten, bei denen Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Pilze etc. eine „ursächliche“ Rolle spielen, könnte zur Therapie auch eine einfache Substanz eingesetzt werden. Ist die körpereigene Abwehr schwach, könnte das Chlordioxid diese wirkungsvoll unterstützen. In solchen Fällen kann das Chlordioxid beispielsweise auch von außen, oral oder gar als Injektions- und Infusionslösung zugeführt werden.

 

Die biochemische Wirkung

 

Aus Natriumchlorit (NaClO2) entsteht durch Ansäuern Chlordioxid (ClO2). Dies ist eine Substanz, die den Stoffwechsel von Mikroorganismen stört und sie auf diese Weise abtötet.

 

ClO2 gehört zu den oxidierenden Bioziden. Es sollte in Wasser gebunden vorliegen – in dieser Form wird es CDS, CDL oder CDI genannt. Im Körper führt es zu einem Oxidationsprozess. Einen durch Chlordioxid eingeleiteten Oxidationsprozess überstehen die pathogenen Keime nicht und zerfallen. Auch Schwermetallbelastungen des Körpers könnten auf diese Weise durch Oxidation beseitigt werden. Das Chlordioxid zerfällt bei diesem Prozess im Organismus, vereinfacht ausgedrückt, zu Sauerstoff (O2), Wasser (H2O) und zu ganz gewöhnlichem Speisesalz (NaCl).

 

So werden aus Chlordioxid in unserem Körper drei vollkommen harmlose Grundsubstanzen gebildet, während schädliche Mikroben diese chemische Umwandlung nicht überleben.

 

Der Vergleich: Ozontherapie – Chlordioxidtherapie

 

Eine Ozontherapie ist in der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) unter Ziffer 25.9 und 25.10 zu finden und hierüber gegenüber Kostenträgern abrechnungsfähig, eine Chlordioxidtherapie jedoch nicht und wird es aller Voraussicht nach auch nie werden, obwohl sich beide Verfahren doch sehr ähneln.

 

Dem erfahrenen Chlordioxidanwender werden nachfolgende Heilverfahren der Heilpraktikergesellschaft für Ozontherapie (HPGO3) e.V. vertraut in den Ohren klingen.  

 

„Darüber hinaus besitzt Ozon auch die Fähigkeit, Viren, Bakterien und Pilze abzutöten. Diese Eigenschaften des Ozons werden seit langem z.B. zur Trinkwasseraufbereitung und zur Entkeimung von Schwimmbädern genutzt.“  

 

Genau dies sind u.a. auch die offiziellen Anwendungsgebiete von Chlordioxid und sie werden immer wieder als „Aufhänger“ in reißerischen Berichten gegen MMS und Chlordioxid verwendet.

 

„Das für medizinische Heilzwecke verwendete Ozon wird aus reinem Sauerstoff hergestellt. Dieses Ozon-Sauerstoff-Gemisch verhält sich gewebefreundlich und bewirkt eine entscheidende Durchblutungsverbesserung, so dass es naheliegend ist, Ozon bei den Gefäßerkrankungen, die mit Durchblutungsstörungen einhergehen, als Therapeutikum einzusetzen. Bei der Behandlung der zentralen und peripheren Durchblutungsstörungen hat sich das Ozon-Sauerstoff-Gemisch unter allen konservativen Behandlungsmöglichkeiten nach übereinstimmenden Erfahrungen der damit arbeitenden Therapeuten, als das wirksamste Behandlungsverfahren erwiesen“, so wiederum die Heilpraktikergesellschaft für Ozontherapie.

 

Welche Möglichkeiten bietet die medizinisch anerkannte Ozontherapie im Vergleich zu Chlordioxid

 

„Man unterscheidet zwischen der sog. ‚großen‘ und der ‚kleinen Eigenblutbehandlung‘ sowie der ‚rektalen Begasung mit Ozon‘. Bei der kleinen Eigenblutbehandlung wird dem Patienten etwas Venenblut abgenommen, dieses mit einem Ozon-Sauerstoff-Gemisch verschüttelt und in den Gesäßmuskel zurückgespritzt. Bei der großen Eigenblutbehandlung wird dem Patienten Blut aus der Armvene in eine Einwegtropfflasche entnommen. Dieses Blut wird mit einem Ozon-Sauerstoff-Gemisch angereichert und anschließend wieder wie eine Infusion über den bestehenden venösen Zugang zurückgegeben. Bei der rektalen Begasung mit Ozon wird dem Patienten mittels einer Klistierspritze das Ozon-Sauerstoff-Gemisch innerhalb von 1 - 3 Minuten in den Enddarm eingeblasen.“

 

Dies ist ein medizinisch anerkanntes Verfahren und so auf der o.g. HPGO3 e.V. Website zu finden.

 

Erinnert Sie dieses Ozonverfahren der Enddarmbegasung an die Berichterstattung der KONTRASTE-Sendung vom 16.04.2015, dass die Einläufe mit Chlordioxid in der Spezialklink Neukirchen doch so gefährlich seien? Beide Verfahren beruhen auf einem Oxidationsprozess.

 

Eine rektale Begasung mit Ozon-Sauerstoff ist wiederum ein anerkanntes Verfahren und wird von den Krankenkassen bezahlt! Aber:

 

  • Das Redoxpotenzial einer Körperzelle liegt bei +1,45V und die des Ozon bei +2,07V. Durch das höhere Redoxpotenzial von Ozon ist eine oxidative Zerstörung der Körperzelle möglich. Das Redoxpotenzial von Chlordioxid liegt bei +0,95V, welches unter dem der Körperzelle liegt und eine oxidative Zerstörung der körpereigenen Zellen unmöglich macht.

 

  • Ozon ist, wie auch Chlordioxid, kein anerkanntes Arzneimittel.

 

  • Die Ozontherapie ist ein anerkanntes Verfahren und eine Chlordioxid-Therapie wird medial torpediert und als gefährlich und giftig bezeichnet. Die MMS/Chlordioxid erfahrenen Therapeuten werden kriminalisiert.

 

  • Beide Gase sind bei Einatmung giftig, beide Substanzen sind Oxidationsmittel, wobei Ozon auf die menschliche Zelle gesehen theoretisch oxidierend wirken könnte, jedoch Chlordioxid nicht.

 

  • Wenn reines Chlordioxid in wässriger Lösung dem menschlichen Organismus in therapeutischer Dosierung zugeführt wird, sind nach derzeitigem Kenntnisstand keine negativen Reaktionen zu erwarten.

 

  • Bei dem Reaktionszerfall von Chlordioxid im menschlichen Organismus entstehen Wasser, Kochsalz und Sauerstoff – ausschließlich physiologische Stoffe.

 

  • Das Ozonverfahren wird mit sehr teuren Gerätschaften in Arzt- und Heilpraktiker-Praxen angeboten, die Chlordioxidherstellung und Anwendung kann jedoch zuhause und sehr kostengünstig in eigener Regie erfolgen. 

 

Chlordioxid in der Blutbahn

 

Obwohl Chlordioxid Mikroben blitzschnell in wenigen Millisekunden abtötet, sind höhere Organismen wie Tiere oder der Mensch sehr unempfindlich gegenüber Chlordioxid. Dies liegt an dem oben benannten, unterschiedlichen biophysikalischen Spannungsgefüge (Redoxpotenzial) zwischen körpereigenen Zellen, Chlordioxid und den pathogenen Keimen.

 

Die roten Blutkörperchen binden sowohl Sauerstoff (O2) als auch Chlordioxid (ClO2). Diese roten  Blutkörperchen sind es, die das Chlordioxid durch die Gefäße transportieren. Kommt es nun im Blutkreislauf, zum Beispiel durch einen Erreger, zu einem Kontakt mit dem Chlordioxid-Molekül, zerfallen beide (Chlordioxid und Erreger) in einer chemischen Reaktion.

 

Bemerkenswert ist, dass sich unter dem Dunkelfeldmikroskop offenbart, dass die Wirkung von Chlordioxid offenbar belebend wirkt. In einem belasteten Blutbild zeichnen sich die Oberflächen der roten Blutkörperchen deutlich schlechter ab. Oft sind diese miteinander verklebt („Geldrollen“-Phänomen), was auf Übersäuerung und einen Mangel an Wasser und Mineralstoffen hinweist. Kurz nach der Einnahme von Chlordioxid zeigt sich, dass die Erythrozyten weniger verklumpen und – was noch viel wichtiger ist – die weißen Blutzellen des Immunsystems positiver agieren können. Die entsprechenden Filmdokumente bestätigen, dass die Leukozyten nach der Einnahme von CDS zehnmal aktiver waren.

 

Ein weiteres Beispiel

 

Chlordioxid wird in dem amerikanischen Patent „US 5019402“ als Verfahren zur Desinfektion von Blut und Blutbestandteilen unter Zugabe von Chlordioxid in der Humanmedizin zugelassen. Auch mein Selbstversuch beim Infundieren einer sterilen 10 ml Chlordioxidlösung (3000ppm) in eine 500ml Infusionslösung eingebracht und langsam infundiert, hatte bei mir keinerlei  negative Auswirkungen – im Gegenteil! 

 

Ozon-Sauerstoff-Therapie dennoch im Kreuzfeuer

 

Da auch das Ozon-Sauerstoff-Gemisch, ebenso wie Chlordioxid, die Fähigkeit besitzt, Viren, Bakterien und Pilze abzutöten, steht auch dieses Verfahren bei der Pharmalobby unter keinem guten Stern.

 

Bei der Ebolafieber-Epidemie 2014 wollten führende deutsche Hersteller von Ozon-Sauerstoff Geräte mit ihrem Fach-Team von Ärzten nach Afrika reisen, um dort Hilfe vor Ort zu leisten. Dieser Hilfseinsatz wurde bereits im Vorfeld an den deutschen Flughäfen vereitelt. Zwei der weltweit führenden Pharmaunternehmen haben diesen Einsatz unterbunden. Dies berichtete mir, sehr emotional, einer der Unternehmensleiter dieser Ozon-Sauerstoff-Gerätehersteller. Auch dies ist wieder ein Beweis mehr dafür, dass von „offizieller“ Seite nicht an Lösungen gearbeitet wird, sondern ausschließlich an deren eigenen Zielen.

Heilpraktiker - Naturheilpraxis – Augendiagnose – Irisdiagnose – Chiropraktik - Holzminden – Einbeck – Uslar – Northeim  -  Braunschweig – Halle – Leipzig – Bielefeld - Göttingen - Kassel - Paderborn - Hannover - Frankfurt - Niedersachsen - Hessen - Thüringen – Nordrhein Westfalen – Heilung

Service für Therapeuten

CDS Praxis Fachseminar
Chlordioxid in der therapeutischen Praxis

(ebenfalls für Einsteiger geeignet)

CDS Praxis Fachseminar Chlordioxid in der therapeutischen Praxis Bild Link - bitte klicken

Patienten Sprechstunde

Heilpraktiker Rainer Taufertshöfer Heilpraktiker Rainer Taufertshöfer

Nach vorheriger telefonischer Anmeldung ist die Praxis von Montag bis Freitag zwischen 8:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet.

 

Es besteht ebenfalls die Möglich- keit Termine außerhalb der üblichen Sprechzeiten zu er- halten. Sprechen Sie mich hierauf an.

Sie erwarten großzügig geplante Zeitabstände zwischen meinen Patiententerminen. Hierdurch kann ich Ihnen eine exklusive Gesprächs- und Behandlungs- Atmosphäre, ohne lästige Wartezeiten in einem überfüllten Wartezimmer anbieten.

Schmerz-Sprechstunde

 

Damit Sie bei akuten Schmerzen  keine Wartezeit in Kauf nehmen müssen, behandle ich diese vorrangig. Bitte melden Sie sich hierfür ebenfalls telefonisch an.

 

Hausbesuche

 

Ausschließlich für meine Patienten biete ich bei eingeschränkter Mobilität oder Bettlägerigkeit heilpraktische Betreuung an.

Prema Seva Naturheilpraxis

Rainer Taufertshöfer

Heilpraktiker



Waldwinkel 22

D-37603 Holzminden-Neuhaus

Tel.:  0 55 36 / 23 530 90

Fax:  0 55 36 / 23 530 91

 

Kontaktformular

Anfahrt

Unter diesem Bild Link finden Sie unsere im Spirit of Health Magazin veröffentlichten Fachartikel.

Spirit of Health Magazin Bild Link - für mehr Informationen

Die Chlordioxid Verschwörung - Medienhetze, Lobbyismus & Behördenversagen - Unser Radio Interview im Kulturstudio

Bild Link - bitte klicken

Besonders in diesem Jahrhundert bekommt unsere Ernährung einen entscheidenden Status in Bezug auf unsere Gesundheit zugewiesen. Unter folgendem Bild Link erfahren Sie hierzu mehr.

ProVegan Bild Link - bitte klicken

Bitte unterstützen Sie meine Forschungsarbeit

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013 Prema Seva Naturheilpraxis, Heilpraktiker Rainer Taufertshöfer, Waldwinkel 22, D-37603 Holzminden-Neuhaus - Tel.: 05536/2353090